Georg Marx geehrt!

Veröffentlicht am 17.09.2017 in Ortsverein

Ein halbes Jahrhundert Treue zur SPD. Bei einer Mitgliederversammlung im Landgasthof zur Post, Neukirchen, wurde Georg Marx für seine langjährige Mitgliedschaft ausgezeichnet.

Ortsvereinsvorsitzender Christian Beyer würdigte die Verdienste von Georg Marx für den Ortsverein Neukirchen-Etzelwang. Georg Marx habe über 30 Jahre lang einen der wichtigsten Posten des Ortsvereins bekleidet – den des Kassiers. Bei Wahlkämpfen, Aktionen und Veranstaltungen war Georg Marx immer tatkräftig beteiligt.

Bürgermeister Winfried Franz dankte Georg Marx für sein Engagement im Ortsverein und in der Gemeinde. Er erinnerte an die über 30 Jahre, die Georg Marx dem Neukirchner Gemeinderat angehört hatte.

Kreisvorsitzender Uwe Bergmann und stellv. Landrätin Brigitte Bachmann schlossen sich dem Dank und den Glückwünschen an.

Johannes Foitzik, Direktkandidat der SPD zur Bundestagswahl, stellte sich und seine Ziele vor. Durch seinen beruflichen Werdegang vom Maschinenschlosser über die Technikerschule bis hin zu einer leitenden Funktion in einem Großbetrieb liege ihm die bevorstehenden Änderungen der Arbeitswelt, Stichpunkt „Industrie 4.0“ besonders am Herzen. Wer, wenn nicht die Sozialdemokratie, könne diese Veränderung im Sinne der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer gestalten, so Foitzik. Wichtig seien ihm auch der Erhalt der Arbeitnehmerrechte und die soziale Sicherheit für alle Generationen.

In der Rentenpolitik müsse ein weiteres Absinken des Rentenniveaus unbedingt verhindert werden. Das und faire Löhne verhindern Altersarmut, so Foitzik.

Den Forderungen von Präsidiumsmitgliedern der CDU wie Wolfgang Schäuble und Jens Spahn sowie dem Wirtschaftsrat der CDU, das Renteneintrittsalter auf 70 Jahre zu erhöhen, erteilte Foitzik eine klare Absage. Als weiteres Ziel für die nächste Legislaturperiode nannte Johannes Foitzik die Abschaffung des Zusatzbeitrages in der Krankenversicherung. Die Finanzierung des Gesundheitssystems müsse in Zukunft wieder gleichmäßig auf Arbeitgeber und Arbeitnehmer verteilt werden.

 

Der Fraktionssprecher der SPD Gemeinderatsfraktion Christian Beyer ging in seinem Bereich auf kommunale Themen wie dem anstehenden Bürgerentscheid am 24.09. ein.

Die Bürgerinnen und Bürger können zusammen mit der Bundestagswahl abstimmen, ob die Gemeinde Neukirchen die Planungen zur Errichtung eines Lebensmittelmarktes fortsetzen kann. Beyer stellte klar, dass offene Fragen wie die Erreichbarkeit des Marktes für Fußgänger (z.B. für den Radweg/Wertstoffhof) sowie die Verkehrssicherheit im Zufahrtsbereich im Planungsverfahren geklärt werden.

Er rief dazu auf, dem Ratsbegehren „Einkaufsmöglichkeiten in Neukirchen erweitern und stärken“ zuzustimmen. Nach Meinung der SPD Gemeinderatsfraktion stelle ein weiterer Einkaufmarkt für die Gemeinde erheblich mehr Chancen als Risiken dar. Man verstehe die Bedenken von Teilen der Bürgerschaft. Vom Betreiber eines möglichen neuen Marktes sei dem Gemeinderat z.B. bereits zugesichert worden, dass der Markt nicht über eine Frischetheke für Fleisch oder Wurstwaren verfügen werden. Wer bislang aus Überzeugung Frischware bei unseren örtlichen Handwerksmetzgern gekauft hat wird das nach unserer Überzeugung auch weiterhin tun, so Beyer.

 

Bild (v.l.): stellv. Landrätin Brigitte Bachmann, Bundestagskandiat Johannes Foitzik, Ortsvereinsvorsitzender Christian Beyer, Jubilar Georg Marx, Bürgermeister Winfried Franz und Kreisvorsitzender Uwe Bergmann

 

 

Bericht 

SPD Ortsverein Neukirchen-Etzelwang

 

WebsoziInfo-News

21.04.2019 17:28 Heike Baehrens zu 25 Jahre Pflegeversicherung
Am 22. April 1994 wurde die Pflegeversicherung vom Deutschen Bundestag beschlossen. Die SPD-Bundestagsfraktion würdigt die Pflegeversicherung zum 25. Jahrestag ihres Bestehens als wichtige sozialpolitische Errungenschaft. Sie fordert aber auch ihre Weiterentwicklung, damit alle Menschen, die Pflege benötigen, gut versorgt werden können. „Die Einführung der Pflegeversicherung war ein wichtiger sozialpolitischer Schritt: Erstmals konnte das Pflegerisiko finanziell

21.04.2019 17:26 Medienschaffende vor systematischer Hetze schützen
In der heute vorgestellten „Rangliste der Pressefreiheit 2019“ erklärt die Organisation Reporter ohne Grenzen, dass Journalistinnen und Journalisten aufgrund systematischer Hetze ihren Beruf häufig in Angst ausüben. Dieses Klima herrsche nicht nur in autoritären Staaten, sondern auch in Ländern wie Deutschland mit demokratischer Regierung und funktionierender Gewaltenteilung. „Die Freiheit der Presse und Berichterstattung ist bedroht

14.04.2019 18:07 Briefwahl zur Europawahl 2019
Ihre Stimme für ein Europa für alle Ich will mehr Europa wagen – überall dort, wo es sinnvoll ist. Zum Beispiel für unseren Frieden. Oder für Investitionen in morgen. Und ich will ein Europa für alle. Menschlichkeit und Menschenrechte, der internationalen Wirtschaft klare Regeln geben. Ein Europa mit festen Werten und einer Demokratie, die stark

14.04.2019 18:06 Das Datenschutzrecht gilt auch für Amazon
Nach den sich fortsetzenden Datenskandalen bei Facebook werden nun auch massive Datenschutzverstöße bei Amazon bekannt. Medienberichten zufolge wertet Amazon jeden Tag Tausende von Echo aufgezeichnete Gespräche aus und transkribiert diese. Die betroffenen Nutzerinnen und Nutzer werden darüber nicht informiert. “Mit der lapidaren Feststellung ‚Um das Kundenerlebnis zu verbessern‘ begründet Amazon diese Datenverarbeitung. Dabei gibt es

07.04.2019 16:58 Ein fünfjähriger Mietenstopp in angespannten Wohnungsmärkten!
SPD-Fraktionsvie Bartol erläutert drei zentrale Stellschrauben, wie die Aufwärtsspirale bei den Mietpreisen gestoppt werden kann. „Heute demonstrieren in ganz Deutschland Menschen, weil unser Wohnungsmarkt in Schieflage geraten ist. Ich habe großes Verständnis dafür, dass so viele Mieterinnen und Mieter ihren Unmut öffentlich kundtun. Um die Aufwärtsspirale der Mietpreisentwicklung endlich zu stoppen, will die SPD-Fraktion an drei

Ein Service von websozis.info

Mitglied werden!

21.04.2019 17:28 Heike Baehrens zu 25 Jahre Pflegeversicherung
Am 22. April 1994 wurde die Pflegeversicherung vom Deutschen Bundestag beschlossen. Die SPD-Bundestagsfraktion würdigt die Pflegeversicherung zum 25. Jahrestag ihres Bestehens als wichtige sozialpolitische Errungenschaft. Sie fordert aber auch ihre Weiterentwicklung, damit alle Menschen, die Pflege benötigen, gut versorgt werden können. „Die Einführung der Pflegeversicherung war ein wichtiger sozialpolitischer Schritt: Erstmals konnte das Pflegerisiko finanziell

21.04.2019 17:26 Medienschaffende vor systematischer Hetze schützen
In der heute vorgestellten „Rangliste der Pressefreiheit 2019“ erklärt die Organisation Reporter ohne Grenzen, dass Journalistinnen und Journalisten aufgrund systematischer Hetze ihren Beruf häufig in Angst ausüben. Dieses Klima herrsche nicht nur in autoritären Staaten, sondern auch in Ländern wie Deutschland mit demokratischer Regierung und funktionierender Gewaltenteilung. „Die Freiheit der Presse und Berichterstattung ist bedroht

14.04.2019 18:07 Briefwahl zur Europawahl 2019
Ihre Stimme für ein Europa für alle Ich will mehr Europa wagen – überall dort, wo es sinnvoll ist. Zum Beispiel für unseren Frieden. Oder für Investitionen in morgen. Und ich will ein Europa für alle. Menschlichkeit und Menschenrechte, der internationalen Wirtschaft klare Regeln geben. Ein Europa mit festen Werten und einer Demokratie, die stark

14.04.2019 18:06 Das Datenschutzrecht gilt auch für Amazon
Nach den sich fortsetzenden Datenskandalen bei Facebook werden nun auch massive Datenschutzverstöße bei Amazon bekannt. Medienberichten zufolge wertet Amazon jeden Tag Tausende von Echo aufgezeichnete Gespräche aus und transkribiert diese. Die betroffenen Nutzerinnen und Nutzer werden darüber nicht informiert. “Mit der lapidaren Feststellung ‚Um das Kundenerlebnis zu verbessern‘ begründet Amazon diese Datenverarbeitung. Dabei gibt es

07.04.2019 16:58 Ein fünfjähriger Mietenstopp in angespannten Wohnungsmärkten!
SPD-Fraktionsvie Bartol erläutert drei zentrale Stellschrauben, wie die Aufwärtsspirale bei den Mietpreisen gestoppt werden kann. „Heute demonstrieren in ganz Deutschland Menschen, weil unser Wohnungsmarkt in Schieflage geraten ist. Ich habe großes Verständnis dafür, dass so viele Mieterinnen und Mieter ihren Unmut öffentlich kundtun. Um die Aufwärtsspirale der Mietpreisentwicklung endlich zu stoppen, will die SPD-Fraktion an drei

Ein Service von websozis.info