Georg Marx geehrt!

Veröffentlicht am 17.09.2017 in Ortsverein

Ein halbes Jahrhundert Treue zur SPD. Bei einer Mitgliederversammlung im Landgasthof zur Post, Neukirchen, wurde Georg Marx für seine langjährige Mitgliedschaft ausgezeichnet.

Ortsvereinsvorsitzender Christian Beyer würdigte die Verdienste von Georg Marx für den Ortsverein Neukirchen-Etzelwang. Georg Marx habe über 30 Jahre lang einen der wichtigsten Posten des Ortsvereins bekleidet – den des Kassiers. Bei Wahlkämpfen, Aktionen und Veranstaltungen war Georg Marx immer tatkräftig beteiligt.

Bürgermeister Winfried Franz dankte Georg Marx für sein Engagement im Ortsverein und in der Gemeinde. Er erinnerte an die über 30 Jahre, die Georg Marx dem Neukirchner Gemeinderat angehört hatte.

Kreisvorsitzender Uwe Bergmann und stellv. Landrätin Brigitte Bachmann schlossen sich dem Dank und den Glückwünschen an.

Johannes Foitzik, Direktkandidat der SPD zur Bundestagswahl, stellte sich und seine Ziele vor. Durch seinen beruflichen Werdegang vom Maschinenschlosser über die Technikerschule bis hin zu einer leitenden Funktion in einem Großbetrieb liege ihm die bevorstehenden Änderungen der Arbeitswelt, Stichpunkt „Industrie 4.0“ besonders am Herzen. Wer, wenn nicht die Sozialdemokratie, könne diese Veränderung im Sinne der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer gestalten, so Foitzik. Wichtig seien ihm auch der Erhalt der Arbeitnehmerrechte und die soziale Sicherheit für alle Generationen.

In der Rentenpolitik müsse ein weiteres Absinken des Rentenniveaus unbedingt verhindert werden. Das und faire Löhne verhindern Altersarmut, so Foitzik.

Den Forderungen von Präsidiumsmitgliedern der CDU wie Wolfgang Schäuble und Jens Spahn sowie dem Wirtschaftsrat der CDU, das Renteneintrittsalter auf 70 Jahre zu erhöhen, erteilte Foitzik eine klare Absage. Als weiteres Ziel für die nächste Legislaturperiode nannte Johannes Foitzik die Abschaffung des Zusatzbeitrages in der Krankenversicherung. Die Finanzierung des Gesundheitssystems müsse in Zukunft wieder gleichmäßig auf Arbeitgeber und Arbeitnehmer verteilt werden.

 

Der Fraktionssprecher der SPD Gemeinderatsfraktion Christian Beyer ging in seinem Bereich auf kommunale Themen wie dem anstehenden Bürgerentscheid am 24.09. ein.

Die Bürgerinnen und Bürger können zusammen mit der Bundestagswahl abstimmen, ob die Gemeinde Neukirchen die Planungen zur Errichtung eines Lebensmittelmarktes fortsetzen kann. Beyer stellte klar, dass offene Fragen wie die Erreichbarkeit des Marktes für Fußgänger (z.B. für den Radweg/Wertstoffhof) sowie die Verkehrssicherheit im Zufahrtsbereich im Planungsverfahren geklärt werden.

Er rief dazu auf, dem Ratsbegehren „Einkaufsmöglichkeiten in Neukirchen erweitern und stärken“ zuzustimmen. Nach Meinung der SPD Gemeinderatsfraktion stelle ein weiterer Einkaufmarkt für die Gemeinde erheblich mehr Chancen als Risiken dar. Man verstehe die Bedenken von Teilen der Bürgerschaft. Vom Betreiber eines möglichen neuen Marktes sei dem Gemeinderat z.B. bereits zugesichert worden, dass der Markt nicht über eine Frischetheke für Fleisch oder Wurstwaren verfügen werden. Wer bislang aus Überzeugung Frischware bei unseren örtlichen Handwerksmetzgern gekauft hat wird das nach unserer Überzeugung auch weiterhin tun, so Beyer.

 

Bild (v.l.): stellv. Landrätin Brigitte Bachmann, Bundestagskandiat Johannes Foitzik, Ortsvereinsvorsitzender Christian Beyer, Jubilar Georg Marx, Bürgermeister Winfried Franz und Kreisvorsitzender Uwe Bergmann

 

 

Bericht 

SPD Ortsverein Neukirchen-Etzelwang

 

WebsoziInfo-News

13.08.2019 09:33 Wir gegen rechts – Demokratische Ordnung stärken und verteidigen
Im Kampf für Demokratie und Freiheit will die SPD härter gegen Rechtsextremismus vorgehen – und für mehr Schutz vor rechter Gewalt sorgen. Die Demokratie müsse sich „viel konsequenter“ wehrhaft zeigen, heißt es im Beschluss des SPD-Präsidiums. In sieben Punkten soll die demokratische Ordnung gestärkt werden. Es geht um die Zerschlagung rechter Netzwerke, das Waffenrecht und

13.08.2019 08:53 Die Union muss endlich beim Klimaschutzgesetz liefern
Blockieren, verzögern, ablehnen – die Union will beim Klimaschutz nicht wirklich handeln, sondern nur schön reden, kritisiert SPD-Fraktionsvize Miersch. Er fordert von CDU/CSU ein schlüssiges Gesamtkonzept zum Klimaschutz. „Wir können es uns nicht länger leisten, am Sonntag Klimaschutz zu predigen und in der Woche die konkrete Umsetzung zu blockieren. Bisher verhindert die Union den notwendigen

11.08.2019 09:36 Wollen keine milliardenschweren Steuergeschenke verteilen
SPD-Fraktionsvize Achim Post lobt den Gesetzentwurf des Bundesfinanzministeriums zur Reform des Solidaritätszuschlags. Er stellt klar: Eine vollständige Abschaffung lehnt die SPD-Fraktion ab. „Mit dem Gesetzentwurf zur weitgehenden Abschaffung des Soli hält die Koalition Wort und entlastet Millionen von Bürgerinnen und Bürgern. Gerade auch Berufstätige mit niedrigerem oder mittlerem Einkommen profitieren davon. Zusammen mit den weiteren Entlastungen etwa

08.08.2019 08:54 150 Jahre Gründung der Sozialdemokratischen Arbeiterpartei – SDAP „Die Eisenacher“
Zum Jahrestag der Gründung der Sozialdemokratischen Arbeiterpartei – SDAP „die Eisenacher“ erklären der SPD-Geschichtsbeauftragte Dietmar Nietan und die Sprecher/innen des Geschichtsforums Kristina Meyer und Bernd Rother: Feinde der offenen Gesellschaft missbrauchen gegenwärtig in den Landtagswahlkämpfen in Ostdeutschland die großartigen Leistungen der Ostdeutschen für die friedliche demokratische Revolution in der damaligen DDR. In diesen Tagen erinnern wir uns

06.08.2019 20:53 Jahressteuergesetz 2019: klimafreundliches Verhalten fördern – Beschäftigte entlasten
Das Bundeskabinett hat den Entwurf eines Gesetzes zur weiteren steuerlichen Förderung der Elektromobilität und zur Änderung weiterer steuerlicher Vorschriften beschlossen. Damit wollen wir insbesondere klimafreundliches Verhalten steuerlich fördern. Außerdem sollen Beschäftigte steuerliche Erleichterungen erhalten. „Schwerpunkt des Gesetzentwurfs ist die steuerliche Förderung von umweltfreundlicher Mobilität: Die Steuervorteile für privat genutzte betriebliche Elektrofahrzeuge oder extern aufladbare Hybridfahrzeuge

Ein Service von websozis.info

Mitglied werden!

13.08.2019 09:33 Wir gegen rechts – Demokratische Ordnung stärken und verteidigen
Im Kampf für Demokratie und Freiheit will die SPD härter gegen Rechtsextremismus vorgehen – und für mehr Schutz vor rechter Gewalt sorgen. Die Demokratie müsse sich „viel konsequenter“ wehrhaft zeigen, heißt es im Beschluss des SPD-Präsidiums. In sieben Punkten soll die demokratische Ordnung gestärkt werden. Es geht um die Zerschlagung rechter Netzwerke, das Waffenrecht und

13.08.2019 08:53 Die Union muss endlich beim Klimaschutzgesetz liefern
Blockieren, verzögern, ablehnen – die Union will beim Klimaschutz nicht wirklich handeln, sondern nur schön reden, kritisiert SPD-Fraktionsvize Miersch. Er fordert von CDU/CSU ein schlüssiges Gesamtkonzept zum Klimaschutz. „Wir können es uns nicht länger leisten, am Sonntag Klimaschutz zu predigen und in der Woche die konkrete Umsetzung zu blockieren. Bisher verhindert die Union den notwendigen

11.08.2019 09:36 Wollen keine milliardenschweren Steuergeschenke verteilen
SPD-Fraktionsvize Achim Post lobt den Gesetzentwurf des Bundesfinanzministeriums zur Reform des Solidaritätszuschlags. Er stellt klar: Eine vollständige Abschaffung lehnt die SPD-Fraktion ab. „Mit dem Gesetzentwurf zur weitgehenden Abschaffung des Soli hält die Koalition Wort und entlastet Millionen von Bürgerinnen und Bürgern. Gerade auch Berufstätige mit niedrigerem oder mittlerem Einkommen profitieren davon. Zusammen mit den weiteren Entlastungen etwa

08.08.2019 08:54 150 Jahre Gründung der Sozialdemokratischen Arbeiterpartei – SDAP „Die Eisenacher“
Zum Jahrestag der Gründung der Sozialdemokratischen Arbeiterpartei – SDAP „die Eisenacher“ erklären der SPD-Geschichtsbeauftragte Dietmar Nietan und die Sprecher/innen des Geschichtsforums Kristina Meyer und Bernd Rother: Feinde der offenen Gesellschaft missbrauchen gegenwärtig in den Landtagswahlkämpfen in Ostdeutschland die großartigen Leistungen der Ostdeutschen für die friedliche demokratische Revolution in der damaligen DDR. In diesen Tagen erinnern wir uns

06.08.2019 20:53 Jahressteuergesetz 2019: klimafreundliches Verhalten fördern – Beschäftigte entlasten
Das Bundeskabinett hat den Entwurf eines Gesetzes zur weiteren steuerlichen Förderung der Elektromobilität und zur Änderung weiterer steuerlicher Vorschriften beschlossen. Damit wollen wir insbesondere klimafreundliches Verhalten steuerlich fördern. Außerdem sollen Beschäftigte steuerliche Erleichterungen erhalten. „Schwerpunkt des Gesetzentwurfs ist die steuerliche Förderung von umweltfreundlicher Mobilität: Die Steuervorteile für privat genutzte betriebliche Elektrofahrzeuge oder extern aufladbare Hybridfahrzeuge

Ein Service von websozis.info