SPD Landesgruppe diskutiert mit Reinhard Kardinal Marx

Veröffentlicht am 22.10.2012 in Arbeit & Wirtschaft

SPD kämpft mit katholischer Kirche für die Würde der Arbeit!

"Die Positionen der katholischen Kirche und der SPD sind in vielen Bereichen sehr deckungsgleich, insbesondere was den Wert der Arbeit betrifft", resümierte MdB Marianne Schieder, stellvertretende Vorsitzende der Landesgruppe Bayern in der SPD-Bundestagsfraktion, nach einem gemeinsamen Gespräch der bayerischen SPD-Bundestagsabgeordneten mit Erzbischof Reinhard Kardinal Marx vor einigen
Tagen in München.

Der ranghohe Kirchenvertreter und die Sozialdemokraten waren sich einig, dass die Würde der Arbeit in zahlreichen Bereichen nicht mehr gewährleistet sei. "In vielen Branchen wird sie inzwischen mit Füßen getreten, wenn man sieht, dass vollbeschäftigte Arbeitnehmer oft nicht mehr den Lebensunterhalt von ihrem Einkommen bestreiten können", beklagt Marianne Schieder. Daher gebe es dringenden Handlungs- und Neuregelungsbedarf auf dem Arbeitsmarkt. Neben der Gestaltung der Rahmendbedingungen durch die Politik appellierte Kardinal Marx in diesem Zusammenhang auch an die Verantwortung und Fürsorgepflicht der Arbeitgeber, die sie für ihre Mitarbeiter hätten.

Die SPD-Vertreter stellten klar, dass es höchste Eisenbahn sei, durch gesetzliche Maßnahmen, wie dem gesetzlichen Mindestlohn, diese Fürsorgepflicht verbindlich einzufordern. Gleichzeitig freute des die bayerischen Abgeordneten, in ihren Bemühungen für das Wohl der Arbeitnehmer, die katholische Kirche an ihrer Seite zu wissen.

Im Rahmen des Gesprächs wurde von allen Seiten bekräftigt, dass die christlichen Kirchen nach wie vor eine wichtige gestaltende Kraft in der Gesellschaft seien.

"Ich hoffe, dass die Kirchen auch weiterhin diesen Anspruch hoch halten und sich aktiv in die Gestaltung unseres Landes einbringen", wünschte sich Marianne Schieder zum Abschluss des Gespräches.

Presseerklärung und Bild
Marianne Schieder, MdB

Büro
Deutscher Bundestag
Platz der Republik 1, 11011 Berlin
Tel. (030)227-72267
Fax (030)227-76268
www.marianne-schieder.de

 

WebsoziInfo-News

05.12.2019 20:35 Unser Aufbruch in die neue Zeit.
Sei dabei, wenn wir auf unserem Bundesparteitag den Aufbruch in die neue Zeit gestalten. Wir übertragen vom 6. bis zum 8. Dezember live aus Berlin. JETZT INFORMIEREN

04.12.2019 21:25 Bundesparteitag in Berlin
Wir laden ein zum ordentlichen Bundesparteitag der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands. Unser Aufbruch in eine neue Zeit. Wir wählen eine neue Parteispitze – mitbestimmt von unseren Mitgliedern. Wir stellen die Weichen für eine moderne sozialdemokratische Politik. Wir entwickeln die Organisation unserer Partei weiter, um besser und schlagkräftiger zu werden. Unsere Gesellschaft erfährt viele Veränderungen, Umbrüche und

03.12.2019 08:36 Saskia Esken & Norbert Walter-Borjans gewinnen Mitgliederbefragung
Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans sollen die SPD in die neue Zeit führen. Das haben die Mitglieder entschieden. Die kommissarische SPD-Vorsitzende Malu Dreyer gratulierte beiden und dankte dem unterlegenen Team Klara Geywitz und Olaf Scholz. „Wir sind uns einig: wir bleiben zusammen. Wir sind eine SPD.“ Esken und Walter-Borjans kündigten an, die SPD zusammenhalten zu

03.12.2019 08:34 Bernd Westphal zu Altmaiers Industriestrategie
Steuersenkungen mit der Gießkanne führen nicht zu mehr Wirtschaftswachstum „Steuersenkungen mit der Gießkanne und ein Kappen der Sozialabgaben führen nicht zu mehr Wirtschaftswachstum“, kommentiert Bernd Westphal die heute vorgelegte Industriestrategie des Wirtschaftsministers. „Die heute vorgelegte Industriestrategie ähnelt in weiten Teilen der bereits bekannten Mittelstandsstrategie des Ministers: Steuersenkungen mit der Gießkanne und ein Kappen der Sozialabgaben führen

28.11.2019 16:26 Europäisches Parlament wählt EU-Kommission
„Wir freuen uns darauf, dass sie die sozialdemokratischen Pläne umsetzt“ Das Europäische Parlament hat die EU-Kommission am Mittwoch, 27. November 2019, mit 461 Stimmen gewählt – es gab 157 Gegenstimmen und 89 Enthaltungen. Dazu Jens Geier, Vorsitzender der SPD-Europaabgeordneten:  „Dem Kommissionskollegium um Ursula von der Leyen wurde das Vertrauen des EU-Parlaments ausgesprochen – nun müssen

Ein Service von websozis.info

Mitglied werden!

05.12.2019 20:35 Unser Aufbruch in die neue Zeit.
Sei dabei, wenn wir auf unserem Bundesparteitag den Aufbruch in die neue Zeit gestalten. Wir übertragen vom 6. bis zum 8. Dezember live aus Berlin. JETZT INFORMIEREN

04.12.2019 21:25 Bundesparteitag in Berlin
Wir laden ein zum ordentlichen Bundesparteitag der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands. Unser Aufbruch in eine neue Zeit. Wir wählen eine neue Parteispitze – mitbestimmt von unseren Mitgliedern. Wir stellen die Weichen für eine moderne sozialdemokratische Politik. Wir entwickeln die Organisation unserer Partei weiter, um besser und schlagkräftiger zu werden. Unsere Gesellschaft erfährt viele Veränderungen, Umbrüche und

03.12.2019 08:36 Saskia Esken & Norbert Walter-Borjans gewinnen Mitgliederbefragung
Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans sollen die SPD in die neue Zeit führen. Das haben die Mitglieder entschieden. Die kommissarische SPD-Vorsitzende Malu Dreyer gratulierte beiden und dankte dem unterlegenen Team Klara Geywitz und Olaf Scholz. „Wir sind uns einig: wir bleiben zusammen. Wir sind eine SPD.“ Esken und Walter-Borjans kündigten an, die SPD zusammenhalten zu

03.12.2019 08:34 Bernd Westphal zu Altmaiers Industriestrategie
Steuersenkungen mit der Gießkanne führen nicht zu mehr Wirtschaftswachstum „Steuersenkungen mit der Gießkanne und ein Kappen der Sozialabgaben führen nicht zu mehr Wirtschaftswachstum“, kommentiert Bernd Westphal die heute vorgelegte Industriestrategie des Wirtschaftsministers. „Die heute vorgelegte Industriestrategie ähnelt in weiten Teilen der bereits bekannten Mittelstandsstrategie des Ministers: Steuersenkungen mit der Gießkanne und ein Kappen der Sozialabgaben führen

28.11.2019 16:26 Europäisches Parlament wählt EU-Kommission
„Wir freuen uns darauf, dass sie die sozialdemokratischen Pläne umsetzt“ Das Europäische Parlament hat die EU-Kommission am Mittwoch, 27. November 2019, mit 461 Stimmen gewählt – es gab 157 Gegenstimmen und 89 Enthaltungen. Dazu Jens Geier, Vorsitzender der SPD-Europaabgeordneten:  „Dem Kommissionskollegium um Ursula von der Leyen wurde das Vertrauen des EU-Parlaments ausgesprochen – nun müssen

Ein Service von websozis.info